©Nicola Müllers
Klang und Poesie

Die Schöne Magelone

Westöstliche Diven, das sind eine deutsche Sängerin und eine aserbaidschanische Pianistin. In ihren Konzerten mit klassischer oder zeitgenössischer Musik changieren orientalische und okzidentalische Klänge. So auch in der Liebesgeschichte des Grafen Peter und seiner angebeteten Magelone. Die Gedichte, von Tieck in seine Erzählung eingestreut, klingen in der Vertonung durch Johannes Brahms europäisch-romantisch. Der Logik der Handlung folgend und entsprechend dem romantischen Zeitgeist sind auch orientalische Klänge zu hören. Es liest der Musiker, Komponist und Dadaist Walter L. Mik.



Nicola Müllers: Mezzosopran

Elnara Ismailova: Klavier

Kartenvorverkauf gegebenenfalls (wenn nicht anders vermerkt) an den bekannten Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information im Neuen Rathaus, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, KONTicket

Lade Daten