»Dans la Foule«
Tanzfestival Bielefeld

Cie. Calabash

»Dans la Foule«

Durch das kollektive Gedächtnis berühren und unsere Sinne alarmieren. Schweben mit den Räumen, die uns noch bleiben, dem Körper seinen rechtmäßigen Platz geben. Eine Infragestellung von Begegnungen zwischen Menschen und dem Platz, den wir in unserer Gesellschaft hinterlassen haben. Welchen Platz nimmt das Individuum in einem Kollektiv ein? Welchen Platz nimmt die Gesellschaft in einer individuellen Welt ein? Ist der öffentliche Platz immer öffentlich? Und wie werden wir diesen Raum besetzen? Was sind unsere Entscheidungen?


Eine interaktive Arbeit, die Spiele aufstellt und Bilder aufnimmt, in denen sich die Tänzerinnen und Tänzer entwickeln. Eine Hinterfragung des Jazztanzes in seinen Entwicklungsmöglichkeiten und seiner Inspiration aus seinen Ursprüngen und seinem Erbe, in einer entschieden zeitgenössischen Wahrnehmung. Als solches wird das Schöpfungswerk in die Transversalität der Künste gestellt. Der kreative Prozess ist Teil einer seit 2000 initiierten Forschung mit dem Titel Danse Jazz Nouveau Concept des Choreografen Wayne Barbaste. Szenografie und Video unterstützen eine Geste, die sich der Entstehung eines innovativen Jazztanzes beschreibt, der seine Differenz in seinem Verhältnis zur Raumzeit erfasst.



Choreographie: Wayne Barbaste

Tanz: Nolwenn Duault, Caroline Vialletelle, Chloé Mattutzu, Adam Baheux, Louis Giraudeau

Licht: Nicolas Pillet

Dauer: 75 Min.

Kartenvorverkauf gegebenenfalls (wenn nicht anders vermerkt) an den bekannten Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information im Neuen Rathaus, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, KONTicket

Lade Daten