Kooperationen und weitere Veranstaltungen

Wem gehört der öffentliche Raum?

Im Rahmen des ersten Symposiums des Regiopole-Netzwerks »Kunst im öffentlichen Raum in Bielefeld, Gütersloh und Herford« findet im Vortragssaal der Kunsthalle eine Diskussion zu Fragen nach der Kunst im öffentlichen Raum statt. Dieses an das öffentliche Publikum gerichtete Podiumsgespräch unter Teilnahme der Initiatoren des Regiopole-Projekts sowie überregionaler Gäste soll insbesondere die verschiedenen Auffassungen und möglichen Definitionen von Ortsspezifität beleuchten, vor dem Hintergrund, längerfristig im Rahmen des 2020 gegründeten Netzwerks Grundlagen für ein gemeinsames Konzept der Städte zu ihrer Kunst im öffentlichen Raum zu erarbeiten.


Mit: Markus Ambach (Düsseldorf), Michael Deppe (Gütersloh), Andreas Kornacki (Herford), Rose Pfister (Bremen), Anne-Kathrin Reinberg (Hamburg) und dem Bielefelder Kulturdezernenten Dr. Udo Witthaus.

Moderation: Claudia Dichter (Köln)


Hier gehts zum Live-Stream der Veranstaltung:

www.bielefeld.de/kunst-im-oeffentlichen-raum


Von 14.00 bis 15.00 Uhr veranstalten die Kunsthalle Bielefeld und der Kunstverein Bielefeld Auftaktformate zu diesem Thema. Nähere Informationen dazu finden Sie im Programm der jeweiligen Institution.


Die Ausstellung »MITBEWOHNER:INNEN« - Kunst im öffentlichen Raum in Bielefeld in der Kommunalen Galerie (Kavalleriestraße 17) hat an diesem Tag bis 20:00 Uhr geöffnet.



In Kooperation mit dem Kulturamt Bielefeld

Kartenvorverkauf gegebenenfalls (wenn nicht anders vermerkt) an den bekannten Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information im Neuen Rathaus, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, KONTicket

Lade Daten