»Neues aus der Anderswelt«
Bielefelder Songnächte

Stella Sommer

»Neues aus der Anderswelt«

Irgendwo zwischen Folk, Chanson und orchestralem Pop bewegt sich die Musik von Stella Sommer. Mit nahezu traumwandlerischer Sicherheit und scheinbar mühelos veröffentlicht sie ein Album nach dem anderen und scheint sich hierbei mit jeder neuen Platte stets selbst zu übertreffen. Ein Album schöner als das andere, jedes eine Welt für sich.


Ihr aktuelles, sechstes Album »Northern Dancer«, welches Stella Sommer auf ihrem eigenen, eigens hierfür gegründeten Label Northern Dancer Records veröffentlicht hat, ist das zweite englischsprachige Album und zeigt erneut ihre deutliche Weiterentwicklung als Musikerin, Sängerin und Songwriterin. Es steckt Ruhe und Größe in den Liedern, die sie eigens geschrieben, arrangiert, gesungen und mit Gitarre, Klavier und Synthesizer eingespielt hat. Vermehrt kommen klassische Instrumente zum Einsatz. Im Mittelpunkt steht Stella Sommers Gesang, der diesmal bei aller Unnahbarkeit doch seltsam nah klingt.

»Northern Dancer« ist ruhig und dynamisch, mächtig und fragil, beruhigend und beunruhigend. Und bei aller Zeitlosigkeit ist dieses Album erschreckend zeitgemäß. Es hagelt unabsichtliche Corona-Hymnen, die wie gemacht dafür scheinen, uns in dieser besonderen Zeit zu trösten. Die Lieder von Stella Sommer zeigen uns das Leichte im Schweren, das Konkrete im Ungefähren, das Beständige im Vergänglichen und das Unheimliche im Vertrauten. Und sie zeigen uns, dass man keine Angst vor dem Unbekannten haben muss, denn es ist warm und weich.


Kartenvorverkauf gegebenenfalls (wenn nicht anders vermerkt) an den bekannten Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information im Neuen Rathaus, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, KONTicket

Lade Daten