Vernissage
© Uli Horaczek
Kommunale Galerie

Uli Horaczek: »Flaschen erobern das Land«

Vernissage

Die Ausstellung »Flaschen erobern das Land« greift in das Genre Landart, der Umwandlung von geographischem Raum in ein Kunstwerk, ein. Aus umliegenden Plastikflaschen am Strand kreiert Uli Horaszek eine farblich abgestimmte Reihung an Flaschen, die ineinander übergehen und sich invasiv in den Felsspalten der Küstenbucht einnisten. Aus der fotografischen Dokumentation wurden ausgewählte Motive im Atelier bearbeitet, weiterentwickelt und entfremdet. Texte, in denen die Ambivalenz des Wortes ›Flasche‹ thematisiert wird, unterstützen die Serie. Aus den ästhetisch reizvollen Bildern, gepaart mit eindringlichen Statements, entsteht ein gesellschaftskritisches Mahnmal, dass auf die globale Dimension der Müll- und Wegwerfkultur aufmerksam macht.


Im Anschluss an die Eröffnung wird Prof. Dr. Wolfgang König (TU Berlin) den Schwerpunkt der Ausstellung mit einem Exkurs in die Geschichte der Wegwerfgesellschaft einordnen und Alternativen zur Kehrseite des Konsums skizzieren.


Uli Horaczek, 1947 in Bielefeld geboren, arbeitet als freischaffender Künstler und ist als Brückenbauer und Netzwerker in zahlreichen entsprechenden Einrichtungen aktiv.

Die Ausstellung läuft bis zum 03.Februar 2021.

Kartenvorverkauf gegebenenfalls (wenn nicht anders vermerkt) an den bekannten Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information im Neuen Rathaus, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, KONTicket

Lade Daten