Weltnacht

Frauenpower

Die Bühne vor dem Historischen Museum im Ravensberger Park wird an diesem Sonntag zu einem Platz der Künste im interkulturellen Dialog mit Samba, Capoeira, orientalischen Tanz, Hip Hop, Poetry Slam und Singer Songwriter, präsentiert von Frauen aus Bielefeld und der Umgebung. ZuschauerInnen und KünstlerInnen treten in einen Dialog der Kulturen. Nachhaltige Speisen und Getränke sorgen für weiteres Wohlbefinden.


Programm


Poetry Slam mit Kara Ehlert & Jana Goller & Evgenija Kosov & Jamie Sophie

Die vier Poetry-Slammerinnen widmen sich in ihren Texten energetisch und wortgewandt gesellschaftsrelevanten Themen und bringen das Publikum mal zum Lächeln, mal zum Staunen, mal zum Grübeln.

Moderiert wird der Auftritt von der Autorin und ebenfalls erfolgreichen Slammerin Daniela Sepehri.


Kristin Shey

Ihr Markenzeichen ist die Kraft und die Flexibilität ihrer unverkennbaren Gesangsstimme. Mit ihrem außerordentlich groovigen Gitarrenspiel bringt sie ihre eingängigen Songs zum Glänzen. Sie

verbindet Soul, Blues und Jazz mit einer Menge Spielfreude und einer Art, die immer und einzig nach ihr klingt.


Oriental Dreams mit Verahzad, Desert Roses, Amira & Raks Ruby (Tanzprogramm)

Die Tänzerinnen rund um Verahzad sind ausgezeichnete Deutsche Meisterinnen in unterschiedlichsten Kategorien. Sie zeigen Folklore aus dem Nahen Osten, Oriental Fantasy Tänze und aktuelle Popsongs, sowie den klassischen Orientalischen Tanz. Unterstützt werden die Powerfrauen

von befreundeten Tänzerinnen aus der Region.


Beija Flor – Saudade & Alegria

Musik, die Körper und Seele berührt; Brasilianisches

Lebensgefühl und musikalische Vielfalt! Die Gruppe kombiniert Perkussion mit ausdrucksstarkem Gesang und grooviger Gitarre.


Brasa Brasil

Die Bielefelder Kompanie zeigt Capoeira, eine Art Mischung aus Kampf und Tanz aus Brasilien, ein Zusammenspiel von atemberaubender Akrobatik, expressivem Tanz und Musik.


Crazie Nabs & Priscilla Konan

Mit einem Mix aus Soul, Funk, Jazz und Hip-Hop bringen die beiden

Powerfrauen aus Bielefeld, deren Wurzeln in Tunesien und der Elfenbeinküste liegen, ihren vielschichtigen Sound auf den Kesselbrink. In verschiedenen Sprachen singen sie über Gefühle, Gedanken und verschiedenste Lebenserfahrungen.


Die Veranstaltung findet im Rahmen des Projekts „Womenpower made in NRW“ statt.


Gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW und das Kulturamt Bielefeld.

Kartenvorverkauf gegebenenfalls (wenn nicht anders vermerkt) an den bekannten Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information im Neuen Rathaus, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, KONTicket

Lade Daten