© Scala Milano
Tanzfestival Bielefeld

Tänzer der Scala Milano und des Hamburg Ballett

»Corsaire«, »Sheherazade« & »Kor’sia«

Alessandrea Vasallo wurde 2005 in die Ballettschule der Mailänder Scala aufgenommen, an der sie 2008 Ihren Abschluss erhielt. Sie tanzte danach in der Maggio Fiorentino Company und wurde ein Jahr später Mitglied der Ballettcompany der Mailänder Scala, wo sie bis heute tanzt.

Auch Gabriele Corrado war Schüler an der Ballettschule der Mailänder Scala. Seinen Abschluss machte er im Jahre 2005. Er wurde als bester Student seines Jahrgangs gekürt und direkt nach seinem Studium im Corpo di Ballo del Tetatro alla Scala aufgenommen. Dort ist er, neben vielen Gastspielen weltweit, ebenfalls bis heute als Tänzer tätig.


Tanz: Alessandra Vasallo und Gabriele Corrado

Choreografie: Petipa (Corsaire), Eugenio Scigliano (Sheherazade), Antonia de Rosa und Mattia Russo (Kor’sia)

Dauer: ca. 30 Min.


»Tomorrow’s Yesterdays«

Speziell für das Tanzfestival Bielefeld 2018 wurde dieses Gala-Abendstück für Greta Jürgens und Ivan Urban choreografiert.

Die Choreographin möchte mit diesem Stück die Zeit ehren, die sie mit diesen beiden Ausnahmetänzern verbringen durfte, wissend, dass nichts jemals endet. Mit ihrer Choreographie feiert Natalia Horecna das Leben im Hier und Jetzt.


Tanz: Greta Jürgens und Ivan Urban

Choreographie und Musikauswahl: Natalia Horecna

Kostüme, Stage Set, Licht: N. N.

Dauer: ca. 30 Min

Kartenvorverkauf gegebenenfalls (wenn nicht anders vermerkt) an den bekannten Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information im Neuen Rathaus, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, KONTicket

Lade Daten