Nachtansichten 2018
©Frank Wellenbrink
Kommunale Galerie

Frank Wellenbrink: »Kiosk in Bielefeld«

Nachtansichten 2018

Kioske waren einstmals Gartenpavillons in der persischen und türkischen Welt. Wie ein Zelt, nach allen Seiten hin geöffnet, standen sie in Gärten und Anwesen. Seit dem 19. Jahrhundert sind sie zu kleinen Verkaufsbuden im urbanen Umfeld geworden. Wer kennt sie nicht, die berühmten Trinkhallen, die das Ruhrgebiet durchziehen?

Der an der FH Bielefeld ausgebildete Fotograf Frank Wellenbrink rückt mit seinen Schwarz-Weiß-Fotos in Analogtechnik »Kioske in Bielefeld« in den Mittelpunkt des Betrachters. Dabei werden die Kioske zur Bühne der Passanten, die zu Fuß vorbeischlendern, mit dem Rad vorbeieilen oder die solche Häuschen als Treffpunkte in der Nachbarschaft und für den schnellen Einkauf nutzen. Der Charme von Gartenpavillons ist längst verblasst, und sie sind architektonisch eher unscheinbar oder funktional. Dennoch sind die Verkaufsbuden in ihrer Vielfalt und Unterschiedlichkeit unverzichtbarer Bestandteil im Stadtbild Bielefelds.


Vorschau: Die komplette Ausstellung wird ab dem 16. Mai in der Kommunalen Galerie im Kulturamt zu sehen sein.

Kartenvorverkauf gegebenenfalls (wenn nicht anders vermerkt) an den bekannten Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information im Neuen Rathaus, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, KONTicket

Lade Daten