»Cante Flamenco«
©Guido Declercq
Mittwochskonzert Musikkulturen

Toñi Fernández

»Cante Flamenco«

Maria Antonia Fernández gilt als stolze Repräsentantin des Cante Flamenco: die preisgekürte »Venecia Flamenca« von 2012 ist außerdem Gewinnerin des prestigeträchtigen Federación Provincial de Peñas Flamencas de Sevilla 2009.

Sie stammt aus einer Zigeuner-Familie aus dem tiefsten Süden Spaniens und wuchs mit der Musik auf. Schon in jungen Jahren trat sie in die Fußstapfen ihres berühmten Bruders »El Titi« Manuel Fernández. In ihrer Stimme schwingen die ›Sonidos Negros‹, die ›schwarzen Töne‹, wie eine frische Brise. Sie präsentiert die rasanten Melodien der Bulerías ihrer Heimat Huércal de Almeria mit hinreißender Jugendlichkeit und Vitalität.

Die Einzigartigkeit ihrer Stimme beweist ein Auftritt im nationalen Theater von Riad in Saudi Arabien als erste Künstlerin, die dort singen durfte.

Toñis Stimme trägt die ZuhörerInnen durch Facetten der Gefühle, durch Emotionen, die einen packen und zu den eigenen werden. Eine Hommage an die Tradition und die Kraft des Flamencos.


Toñi Fernandez: Gesang | David Caro: Gitarre | Manuel Moreno: Perkussion


[BI-Pass 1,- AK + Kulturöffner]

Kartenvorverkauf gegebenenfalls (wenn nicht anders vermerkt) an den bekannten Vorverkaufsstellen:
Tourist-Information im Neuen Rathaus, Neue Westfälische, Westfalen-Blatt, KONTicket

Lade Daten