über das Kulturamt

Das Kulturamt mit seinen zwei Abteilungen – Verwaltungs- und Programmabteilung – hat das Ziel, ein vielfältiges und qualitätvolles Programmangebot in Bielefeld zu gewährleisten, das möglichst viele unterschiedliche kulturelle Interessen bedient und Nischen im Kulturangebot abdeckt. Dieses Ziel verfolgen wir durch die Entwicklung eigener Projekte, durch Kooperationen mit anderen Kulturträgern und durch die gezielte Förderung frei getragener Projekte.

Wir sind der Überzeugung, dass Kultur und kulturelle Bildung eine grundsätzliche Voraussetzung für die positive Entwicklung einer Gesellschaft sind. Wir beobachten daher gesellschaftliche und kulturelle Entwicklungen und berücksichtigen diese in unseren Förder- und Programmentscheidungen im Hinblick auf eine aktive Mitgestaltung des gesellschaftlichen Wandels. Dabei suchen wir den Ausgleich zwischen Kontinuität und Innovation und setzen uns mit Traditionen konstruktiv auseinander. Große öffentlichkeitswirksame und besondere kleinere Angebote halten sich das Gleichgewicht. Qualitative und innovative Kriterien haben Vorrang vor der Wirksamkeit auf eine breite Masse, wobei diese Kriterien "niedrigschwellige Einstiegsangebote" nicht ausschließen.

Wir sind bestrebt, Bielefeld für alle Bürgerinnen und Bürger attraktiv zu machen und den Zugang zu unseren Kulturangeboten auch sozial benachteiligten Menschen zu gewährleisten. Unsere Kulturarbeit richtet sich an die Menschen aller Nationalitäten in Bielefeld. Interkulturelle Kompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Künstlerinnen und Künstler ist daher eine Voraussetzung unserer Arbeit.

Das Ziel unserer Kulturarbeit ist die Unterstützung und Ermöglichung der künstlerischen Verwirklichung von Konzepten und Visionen durch Produktionen, Förderungen und Veranstaltungen. Dabei werden in erster Linie diejenigen Künstlerinnen und Künstler unterstützt, die es im kommerziellen Kulturbetrieb schwer haben, aber durch besondere Qualität und Innovationsfreude auffallen.

Das Kulturamt versteht sich als die Adresse für professionelles Kulturmanagement. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gut ausgebildete und engagierte Kultur- und Verwaltungsfachleute und erfahrene Techniker, die bestrebt sind, ihre Fachkenntnisse ständig zu erweitern. In ihren Bereichen sind sie kompetent und effektiv und bringen ihre individuellen Stärken ein.

Das Kulturamt sieht sich als kompetente Institution für die Geschäftsführung der Rudolf-Oetker-Halle im Sinne einer optimalen Nutzung dieses traditionsreichen Konzerthauses im Ausgleich zwischen überregionaler Präsenz und Heimstätte einheimischer Kulturakteure.

Die Mitgestaltung Bielefelds als lebendige kulturelle Stadt ist unser Leitmotiv. Unsere Arbeit soll dazu beitragen, die Attraktivität der Bielefelder Standortfaktoren zu erhöhen und den Bekanntheitsgrad von Bielefeld als Kulturstandort zu stärken. Wir haben uns dazu verpflichtet, unsere Arbeit ständig weiter zu entwickeln und arbeiten konsequent daran, das Publikum von morgen für die Kultur zu gewinnen.

Lade Daten