Verehrtes Publikum!

Bezaubernd, begeisternd und bewegend: Musik, Theater, Lesungen, Film, Literatur und Bildende Kunst! Das Kulturamt hält ein bunt gefülltes Paket für Sie bereit – geschnürt mit grünem Geschenkband, an das sich, wie an einen roten Faden, altbewährte Klassiker und neue Überraschungen reihen.

 

Ein besonderes Augenmerk liegt in diesem Winter auf dem »Kulturraum Nahost«. In Konzerten und Lesungen trifft Tradition auf Moderne – stark, bunt, politisch und gesellschaftskritisch. Traditionelle Instrumente und Musikstile sind gleichermaßen vertreten wie die junge, zeitgenössische Pop- und Rock Kultur. Verschiedene Musiktraditionen können Sie zudem in der Reihe »Mittwochskonzert Musikkulturen« im kleinen Saal der Rudolf-Oetker-Halle kennen lernen. Die »Bielefelder Songnächte« zeigen, mit erstmals sechs Konzerten, die Bandbreite der Singer-Songwriter-Landschaft. Die Stars von Morgen der Klassikszene können sie bei den »Neuen Namen« erleben und auch die »Fernsehkonzerte« zeigen, neben gestandenen Musikern und Musikerinnen, auch die Newcomer in der modernen Musiklandschaft.

 

Eine herausragende Veranstaltung gibt es anlässlich des ›Lutherjahres‹ in der Rudolf-Oetker-Halle: »Reformhaus Lutter« in Kooperation mit dem WDR. Hier unternimmt der bekannte Schauspieler, Sänger und Regisseur Dominique Horwitz einen Streifzug durch 500 Jahre Reformationsgeschichte. Begleitet wird er dabei von der Sopranistin Ilia Papandreou, dem WDR Rundfunkchor und dem WDR Funkhausorchester. In den Genuss großer Orchester und musikalischer Klassiker kommen Sie zudem beim »Film + Musikfest«. Ebenfalls in der Rudolf-Oetker-Halle können Sie »Eine lange Nacht Musik« erleben. Hier spielen Experten der »Neuen Musik« ein achtstündiges Programm in Solo-, Duo- und Ensemble-Formationen.

Ein Festival der besonderen Art gibt es auch im Nr. z. P.: das Bielefelder Musiklabel »Kapitän Platte« präsentiert hier an einem Abend eigene und befreundeten Bands. Weitere Konzerte in dieser Bielefelder Kult Location können sie in der Reihe »Unterbrückung« und am Sonntag »Zwischen Torte und Tatort« erleben.

Fotografien der Forschung und einen ganz besonderen Blick auf die Kioske in Bielefeld zeigt die »Kommunale Galerie« in zwei Ausstellungen.

 

Freuen Sie sich auf Kultur in vielen Farben, Formen und Facetten – lassen Sie sich überraschen! Im Namen des Kulturamts wünsche ich Ihnen glückliche und erwärmende Augenblicke in der kalten Jahreszeit.

 

Brigitte Brand

Leiterin des Kulturamts

Lade Daten