Kulturbörse + Fachforum 2018 – Von hier aus! Impulse für Kulturelle Bildung

Die 4. Bielefelder Kulturbörse fand unter dem Motto „Von hier aus! Impulse für kulturelle Bildung“ am 22. Februar 2018 in der Ravensberger Spinnerei statt. Bielefelder Kunst- und Kulturakteure, Schulen, Vereine sowie Institutionen präsentierten sich an über 30 sehr kreativ gestalteten Informationsständen und informierten über Angebote, Projekte und Programme zur Kulturellen Bildung von Kindern und Jugendlichen. Die Kulturbörse richtete sich an Kunst- und Kulturakteure, an Schulleitungen und Lehrkräfte, an OGS-Träger und –Mitarbeiter*innen, an Schulsozialarbeit, an Träger / Mitarbeiter*innen der offenen Kinder- und Jugendarbeit, an Eltern, Schüler*innen und alle Interessierten. Die Kulturbörse bot den Teilnehmer*innen und Besucher*innen außerdem die Möglichkeit, untereinander ins Gespräch zu kommen, auszutauschen und sich zu vernetzen.  Der Auftritt der Tanzgruppe des TANZ-Jugendclub  von Gianni Cuccaro vom Stadttheater unter der Leitung von Kerstin Tölle begeisterte die Aussteller*innen und die Besucher*innen. Die Kulturbörse wurde veranstaltet von dem Schul- und Kulturdezernat  der Stadt Bielefeld in Kooperation mit der Arbeitsstelle Kulturelle Bildung in Schule und Jugendarbeit in NRW.

Zusätzlich fand wie im letzten Jahr auch wieder ein Fachforum kultureller Bildung statt.

In einem Impulsvortrag mit dem Titel „Methoden Kultureller Bildung – inklusiv, interkulturell, partizipativ“ referierte Matthias Gräßlin, Leiter der Theaterwerkstatt Bethel und der Volxakademie. Die Besucher*innen des Fachforums konnten sich anschließend in vier Workshops zu den Themenbereichen „Inklusion, Interkulturalität und Partizipation„ austauschen. Diese Workshops wurden von Matthias Gräßlin, Harald Otto Schmid (AlarmTheater), Kerstin Tölle (Theater Bielefeld) und von Simone Hoberg (Schultheater der Länder) geleitet und brachten den Teilnehmer*innen neue Impulse für ihre Arbeit im Rahmen der kulturellen Bildung.

Lade Daten